Blog - Jetzt online!

Arbeitsrecht

Profitieren Sie bei arbeitsrechtlichen Problemen
von unserer Arbeit

Der Arbeitsplatz ist für die meisten ein Ort, wo sie sehr viel Zeit ihres Lebens verbringen. Für Arbeitnehmer ergibt sich oft auch ein gewisses wirtschaftliches Abhängigkeitsverhältnis. Arbeitgeber benötigen zuverlässige Mitarbeiter und müssen auf wirtschaftliche Veränderungen reagieren können. Wenn Schwierigkeiten im Bereich des Arbeitsverhältnisses entstehen, ist man auf eine kompetente Fachberatung angewiesen. Die Fragestellungen, die sich ergeben können, sind vielfältig.

Wir erstellen Arbeitsverträge sowie auch Reglemente und beraten Sie hinsichtlich arbeitsrechtlichen Rechten und Pflichten der Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber. Ebenso sind wir Ihnen in allen Belangen im Zusammenhang mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Kündigung, Freistellung, Arbeitszeugnis, Ferien, Bonus, etc.) behilflich. Weiters vertreten wir Sie vor Gericht oder verhandeln mit Ihrem Vertragspartner.

Beteiligungen von Mitarbeitern am Unternehmen des Arbeitgebers werden immer beliebter und können in unterschiedlichster Form ausgestaltet sein. Solche Mitarbeiterbeteiligungen können etwa von rein schuldrechtlichen Beteiligungen am Gewinn und/oder Liquidationserlös des Arbeitgebers bis hin zu stimmberechtigten Aktien reichen.

Nachfolgend fassen wir die gängigsten Beteiligungsmodelle vereinfacht kurz zusammen, wobei davon ausgegangen wird, dass der Arbeitgeber als liechtensteinischen Aktiengesellschaft (AG) firmiert:

 

Das liechtensteinische Arbeitsrecht ermöglicht dank seiner liberalen Ausgestaltung eine hohe Flexibilität. Insbesondere in Bezug auf Regelungen über die Beendigung von Arbeitsverhältnissen kommt dieser Aspekt zum Ausdruck. Allerdings ist hierbei jedoch unter anderem zu beachten, dass die ordentliche Kündigung durch den Arbeitgeber nicht zur Unzeit erfolgen darf. Weiters können manche in der Kündigungsfrist eintretenden Fälle die Kündigungsfrist verlängern. In zeitlicher Hinsicht bestehen sohin Vorschriften zum Schutz des Arbeitnehmers.

In der Praxis bestehen diesbezüglich immer wieder Unsicherheiten sowohl auf Seiten des Arbeitnehmers, als auch auf Seiten des Arbeitgebers. Diesen Unklarheiten soll der nachfolgende Überblick etwas Abhilfe verschaffen.

Sie möchten mehr darüber erfahren?

Dann klicken Sie auf "Weiterlesen".

 

[English below]

Unterstützung für mittelbar betroffene Einzel- und Kleinstunternehmen (MEK)

Vom Landtag wurde am 20.03.2020 basierend auf dem Gesetz über die Finanzierung von Massnahmen zur Wirtschaftsförderung ein Finanzbeschluss für die Finanzierung von Massnahmen zur Wirtschaftsförderung (LGBL. 2020 Nr. 102) gefasst. Gestützt auf diesen erhalten nun auch jene inländischen Einzel- oder Kleinstunternehmen finanzielle Unterstützung, die ihre Geschäftstätigkeit aufrecht halten konnten, aber aufgrund der behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie von einem Erwerbsausfall betroffen sind und zudem keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung oder Unterstützungsleistungen für behördlich geschlossene Betriebe haben. Vor allem betrifft dies Unternehmen, deren Abnehmer oder Zulieferer behördlich geschlossen wurden oder welche rückläufige Kundenzahlen verzeichnen.

Haben Sie eine Frage zu
unseren Dienstleistungen?

Wir stehen Ihnen gerne telefonisch, per E-Mail oder persönlich zur Verfügung.

Zum Kontaktformular
Nach oben Blog